Nordic Style: Nordische Natürlichkeit

Der Nordic Style ist ein echter Dauerbrenner unter den Wohntrends. Kein Wunder: Wohl kein anderes Design bringt so viel Wärme und Gemütlichkeit ins Zuhause wie dieser aufgeräumte und entspannte Wohnstil: Hier treffen helle, freundliche Farbtöne auf überlegt gesetzte Akzente aus natürlichen Materialien wie Holz, Rattan, Leinen oder Leder. 

Machen Sie es wie die Dänen, Norweger, Schweden oder Finnen: Bringen Sie mit dem skandinavischen Design-Trend die Unbeschwertheit und Lebensfreude des hohen Nordens in Ihr Zuhause. 

Skandinavisches Design für Haus und Wohnung

Seinen Ursprung hat der Nordic Style in den kargen Weiten und den funktionalen Häusern Skandinaviens. Der Fokus liegt auf natürlichen Werkstoffen und einem guten Maß Helligkeit. Viel Licht ist wichtig, damit die eher unaufdringlich gehaltenen Wände ihre Klarheit ausdrücken und die kontrastreicheren Accessoires ihre Farbigkeit  ausspielen können. Der Nordic Style lässt sich mit wenigen Handgriffen und geringen Kosten in Ihr Zuhause bringen – von der Küche bis zum Wohnbereich. 

Weiße Accessoires wie Vasen, Teelichthalter oder Körbe kosten nicht viel und verleihen jedem Raum eine Prise Frische und Freiheit, wie wir sie z. B. aus Schweden kennen. Besitzen Sie einen dunklen Tisch, können Sie eine helle Tischdecke nutzen, um mehr nordisches Flair zu erhalten. Einen echten Wow-Effekt in eher dunkle Räume bringen Sie mit hellen Vorhängen oder Gardinen aus leichten Stoffen, die entweder eine grobe Textur oder ein feines Muster besitzen. 

Besondere Beachtung sollten Sie den Wänden schenken. Sie müssen nicht unbedingt weiß gestrichen, sollten aber zumindest hell sein. Wie wäre es zum Beispiel mit einem dezenten Grauton oder einem zarten Blau? 

Wandpaneele in Steinoptik in modernem Wohnzimmer
Dünne Bäume in Wald mit heller Borke

Auch eine gestreifte Tapete mit charmantem, nicht zu aufdringlichen Farbspiel kann sehr gut zum Nordic Style passen. Und falls Sie ohnehin überlegen, Ihre Wände neu zu gestalten, können Sie ja mal schauen, ob Sie nicht einen groben Putz oder Klinker aus hellen Steinen verwenden wollen.

Wer den doch recht hohen Aufwand dafür scheut, greift vielleicht zu Wandpaneelen, wie sie der Hersteller MEISTER bereithält, der auch die Böden für unsere Markenboden.de-Fachhändler liefert. 

Passende Produkte zu diesem Trend

Wohntrend Nordic Style für Ihr Zuhause

Soll die skandinavische Design-Philosophie Einzug in Ihr Wohnzimmer halten, ist es ratsam, neben genug Licht auf ein zentrales weißes Element zu setzen. Das kann etwa ein rustikaler Apothekerschrank, ein modernes Sideboard oder eine Couch (bei einer dunklen Couch hilft ein heller Überzug) sein. Die weißen Möbel „öffnen“ den Raum und lassen ihn großzügig wirken – gerade bei kleineren Räumen sollten Sie darauf achten, nicht zu viele dunkle Elemente zu haben, da diese optisch beengen.

Die Helligkeit der Couch kombinieren Sie am besten mit kontrastreichen Kissen. Achten Sie aber darauf, nicht zu viele unterschiedliche Accessoires zu verwenden – Funktionalität und eine gewisse Einheitlichkeit sind schließlich Teil des Nordic Style.

Mit kleinen Details aus natürlichen Materialien, wie einem Beistelltisch aus echtem Holz, einer an die Wand gehängten akustischen Gitarre oder einem Schaukelstuhl aus Rattan, runden Sie den Look ab.

Den Möbeln und Accessoires darf man eine gewisse Nutzung ruhig ansehen –„Patina“ lautet das Stichwort. Nordic Style heißt nämlich auch, dass hier gelebt wird; die eine oder andere Schramme sorgt also durchaus für mehr Charakter. 

Aufgeräumtes Zimmer in einem Landhaus

Landhaus-Optik mit Laminat von Markenboden.de.

Bodenbelag als Design-Statement

Die Lebendigkeit des Nordic Style lässt sich mit einigen überlegt platzierten Zimmerpflanzen weiter steigern. Viel Grün sollte hierbei im Fokus stehen. Es bieten sich vor allem pflegeleichte Kakteen oder die robuste Sansevieria (auch bekannt als Bogenhanf) an. 

Für noch mehr skandinavische Atmosphäre können Sie auf einen Boden des Qualitäts-Herstellers MEISTER zurückgreifen. Zum Beispiel auf Lindura HD 300 in Lehmgrau, das Sie rechts im Bild sehen, oder das noch etwas rustikaler wirkende Laminat LD 200 in Fichte mit Cashmere-Optik.

Soll es eher etwas Helleres sein, können Sie sich zum Beispiel für den Lindura-Holzboden HD 300 in Eiche rustikal white washed entscheiden. Alle drei Produkte bringen die Natürlichkeit des Nordic Style mit und überzeugen mit bester Qualität sowie einer einfachen Pflege. Mit einem Bodenbelag im Nordic Style bringen Sie ein im wahrsten Sinne des Wortes „tragendes Element“ in jedes Haus und jede Wohnung.

Der Nordic Style passt übrigens auch zum Arbeitszimmer, ins Büro oder zur Leseecke: Schließlich bringt die freundliche Atmosphäre Ruhe in den oft hektischen Alltag und regt Elementen dazu an, darüber nachzudenken, worauf es im Leben wirklich ankommt...

Kaffee, Gebäck und Bücher auf dunklem Holzboden

Dieser Lindura-Holzboden in Eiche rustikal ist gebürstet und naturgeölt – er bringt Leben und Ruhe gleichzeitig in den Raum.

Düne vor blauem Himmel und dem Meer

Nordische Gemütlichkeit können Sie auch im eigenen Wohnzimmer erleben.


Der Nordic Style im Schnell-Check: 

  • Lebendigkeit, Ruhe und Funktionalität
  • Natürliche Werkstoffe
  • Weiße Elemente „öffnen“ den Raum
  • Kontrastreiche Wohn-Accessoires komplettieren den Look
  • Patina ist erlaubt

Lese-Tipps:

Für alle, die noch mehr über den Nordic Style und das skandinavische Lebensgefühl erfahren möchten, haben wir hier einige interessante Links zusammengetragen.

Urlaub im Nordic-Style-Haus:
Strandhaus Böhl in St- Peter-Ording

Familienurlaub im hohen Norden: 
Blog mit Tipps von nordicfamily.de

Entdecken Sie Skandinavien im Wikivoyage: 
Skandinavien im freien Reiseführer

Leckere Rezepte aus Schweden und Dänemark: 
Der Blog "Skandinavische Küche"

Kontrastprogramm zur Gemütlichkeit: 
Skandinavische Krimis für mehr Gänsehautmomente von Bastei Lübbe

Passende Produkte zu diesem Trend

Mehr Wohntrend-Ideen für Sie