Black & White: Wohnwelten in Schwarz-Weiß

Kaum ein Wohntrend ist so klassisch, edel und zeitlos wie die Kombination der beiden Gegensätze Schwarz und Weiß. Im Zusammenspiel vermitteln diese beiden sogenannten „unbunten” Farben eine stilvolle Ästhetik und verschaffen jedem Raum eine elegante Atmosphäre. 

Der älteste Kontrast der Geschichte ist nie wirklich aus der Mode gekommen, im Gegenteil! Das Thema Black & White wird weltweit immer wieder neu interpretiert und bleibt dadurch jung: Zwei Extreme stehen sich gegenüber und können doch nicht ohne einander. Ganz geometrisch, ganz streng, ganz klar: Hier geht es um mehr als nur um Einrichtung. Black & White ist ein Lifestyle.

Passende Produkte zu diesem Trend

Nur keine Langeweile

Warum wirkt der Gegensatz von Schwarz und Weiß so einladend und beruhigend auf uns? Die Lösung könnte darin liegen, dass wir hier sehr klare Abgrenzungen vorfinden, die uns im Alltag nur selten begegnen. In jedem Fall sorgt der Trend Black & White für ein angenehmes Wohnen und die Konzentration auf die wesentlichen Dinge im Leben. Aber keine Angst: Langweilig wird es in keinem Fall, denn mit verschiedenen Accessoires und Gestaltungsideen bringen Sie Farbe und Abwechslung in den Trend.

Zur schwarz-weißen Farbwelt gesellen sich ausdrucksstarke Textilien und Deko-Elemente. Und der Boden dazu? Nimmt sich zurück und spielt genau mit. Natürlich auch in Schwarz-Weiß. Hüllen Sie den Fußboden zum Beispiel in ein tiefes Schwarz und setzen Sie mit weißen Möbeln und Accessoires sowie einer schwarzen Wand gezielt Akzente. Natürlich können Sie Ihren Raum stattdessen auch mit einem sehr hellen Boden ausstatten und primär auf schwarze Einrichtungsgegenstände zurückgreifen. 

Blick von außen in Wohnzimmer im Wohntrend Black & White

Spannende Einblicke mit Black & White.

Black & White bunt auflockern – aber mit welchen Farben?

Den klaren Kontrast durchbrechen Sie mit Hilfe von farbigen Accessoires sowie grafischen Mustern. Als besonders wirkungsvolle Ergänzung zur schwarz-weißen Basis haben sich die Farben Rosé und Gold erwiesen: Auf Kissen oder Gardinen bilden sie einen frischen Gegenpart zu den prägnanten unbunten Farben. Einen tollen Effekt erreichen Sie auch mit geometrisch geformten Teelichthaltern und Körben aus kupfer- oder messingfarbenem Draht.

Schwarze und weiße Räume lassen sich auch wunderbar mit einer kräftigeren Farbe auflockern. Allerdings sollten Sie nicht beliebig in das große Spektrum der Farbauswahl greifen.

Rot beispielsweise ist besonders dominant und wirkt im Zusammenhang mit Weiß und Schwarz eher aufbrausend und aggressiv. Immer noch kräftig aber weniger irritierend ist etwa Dunkelgrün. Stellen Sie sich einen schmalen weißen Beistelltisch vor, darauf platzieren Sie goldfarbene Dekorationen wie zum Beispiel Teelichter oder auch Bücher und einen Strauß Tulpen. 

Die Wand, an der der Beistelltisch steht, ist in einem Dunkelgrün gestrichen und über dem Tisch hängen in goldenen Bilderrahmen gefasste Familienbilder in Schwarz-Weiß-Optik. Der Boden könnte zum Beispiel ein schneeweißes Laminat sein wie der Laminatboden Micala LC 200 S im Dekor Lärche schneeweiß Holznachbildung sein. Klingt gut? Finden wir auch …

Dunkler Laminatboden in Esszimmer mit Kamin

Laminat Micala Black Pearl setzt Akzente und lässt sich gut mit weißen Möbeln kombinieren.

Ein hochwertiger Bodenbelag als Basis

Die Wahl des richtigen Fußbodens kostet ein wenig Zeit und sollte gut überlegt sein. Auf Markenboden.de haben wir für Sie zu Black & White passende Produkte in einer Übersicht zusammengestellt. Als zwei persönliche Favoriten in unserem Team haben sich dabei der hochwertige Laminatboden Micala LD 200 S im Dekor Black Pearl sowie das Laminat Classic LB 85 in Anthrazit herausgestellt. Sie unterscheiden sich ganz grundsätzlich in ihrer Wirkung: Das Dekor Black Pearl besitzt eine besonders lebhafte und variantenreiche Struktur, während das Laminat in Anthrazit durch eine ruhige Schieferoptik besticht. Beide Böden stammen vom Hersteller MEISTER und verfügen über das bewährte MasterclicPlus-Verlegesystem. Sie lassen sich ganz unkompliziert und damit kostengünstig verlegen.

Schwarzes Laminat mit diversen Accessoires

Schwarz passt immer – so auch der Laminatboden Micala im Dekor Black Pearl.

Modernes Wohnzimmer mit hohen Decken, schwarzer Tür, godenen Accessoires und weißem Bodenbelag

Weiß gibt ausdrucksstarken Möbeln Raum.

Passende Möbel und Accessoires

Wer einen Raum im Black & White Trend gestalten möchte, findet in unseren Böden die perfekte Basis, die es mittels ausgefallener Möbel in Schwarz und Weiß zu erweitern gilt. Ein edler weißer Esstisch, gepaart mit schwarzen Stühlen und schlicht gehaltenen weißen Lampen zeigt: Hier wird auf das Wesentliche geachtet, getreu dem Motto „weniger ist mehr”. Die passenden Möbel müssen natürlich nicht unbedingt aus der Feder renommierter Designer stammen, sondern können durchaus auch im Möbelhaus gekauft werden. Sie sollten jedoch mit Augenmaß ausgesucht sein: nicht zu verspielt, nicht zu viele unterschiedliche Materialien, nicht zu unterschiedliche Oberflächenstrukturen.

Klar, die Möbel sind ebenso wie der Boden tragende Elemente des Trends Black & White. Aber auch auf die kleineren Details sollten Sie achten: Auf einer dunklen Schiefertafel können Sie zum Beispiel Ihrem Partner oder der gesamten Familie jeden Morgen einen schönen Gruß mit weißer Kreideschrift hinterlassen oder ganz einfach die Einkaufsliste festhalten. 

Ebenfalls schwer angesagte Deko-Elemente sind Poster mit einzelnen Buchstaben oder auseinandergerissenen Schriftzügen – natürlich in entsprechenden Rahmen als „Kontrastprogramm”. Sprich: Ein weißes Poster mit schwarzer Schrift sollte durch einen schwarzen Rahmen ergänzt und an einer weißen Wand aufgehängt werden.

Auch auf Kissen machen sich Buchstaben gut – wer genau hinschaut, erkennt vielleicht, dass die Buchstaben-Kissen auf der Couch, in die richtige Reihenfolge gesetzt, einen Namen oder ein Lebensgefühl ergeben. Ein süßes Detail...

Schwarz-Weiß im edlen Hollywood-Look

Ein eigenständiges Thema, das sich für einen Raum in Black & White geradezu anbietet, ist das Hollywood-Kino der 30er- und 40er-Jahre. Natürlich können Sie einfach Plakate der damaligen Filmstars wie Humphrey Bogart oder Lauren Bacall an die Wände hängen. Wer das Thema allerdings etwas weiter denken möchte, ergänzt die Poster durch passende Requisiten: Wie wäre es zum Beispiel mit einem alten Filmprojektor oder einem Film-Scheinwerfer mit Klappen, um das elegante Flair des „Old Hollywood” einzufangen?

Weiße und goldene Vasen vor schwarzer Wand

Im Wohntrend Black & White sind auch schwarze Wände erlaubt.

Goldenes Drahtbild an der Wand über schwarzem Kaminsims

Der Wohntrend Black & White lässt sich durch Poster und Bilder um neue Akzente erweitern.

Apropos Scheinwerfer und Licht: Gerade in der kalten Jahreszeit kann der Trend Black & White durch den Einsatz unterschiedlicher Lichtquellen mehr Wärme ausstrahlen. Schwarz und Weiß werden durch den Lichtstrahl gebrochen und schimmern in weichen Tönen. Die richtige Beleuchtung kann eine weiße oder schwarze Wand mit Licht umhüllen und sie in einer neuen Farbe präsentieren. Die reinweiße Wand erstrahlt beispielsweise in einem weichen Gelb- bis Beigeton, während die tiefschwarze Wand in einem Dunkelbraun schimmert. 

Sie sehen: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um den Black & White Trend in die eigenen vier Wände zu bringen und mit kleinen Kniffen für sich ganz individuell zu gestalten. Schwarz und Weiß ist und bleibt also ein Gegensatz, der Menschen anzieht. Gestern, heute, morgen...


Der Wohntrend Black & White im Schnell-Check:

  • Klassische Eleganz
  • Gold und Rosé als farbige Ergänzung
  • Buchstaben auf Postern oder Kissen
  • Passender Bodenbelag als Basis des Stils
  • Lichtquellen füllen den Raum mit Wärme

Mehr Wohntrend-Ideen für Sie